Mein aktueller Rechts-Tipp


VETO DES MINDERJÄHRIGEN KINDES GEGEN KONTAKTE

Gemäß § 108 AußStrG ist der Wille eines minderjährigen Kindes ab dem 14. Lebensjahr zu berücksichtigen. Der Gerichtshof bekräftigte in einer jüngst ergangenen Entscheidung einmal mehr, dass der Wille eines Kindes in einem Kontaktrechtsverfahren auch vor Vollendung dessen 14. Lebensjahres maßgeblich sein kann. Im konkreten Verfahren wurde festgestellt, dass die im 13. und 14. Lebensjahr stehenden Mädchen jeglichen Kontakt zu ihrem Vater abgelehnt haben. Eine Beeinflussung ihres Willens durch die allein obsorgeberechtigte Mutter konnte nicht festgestellt werden. Es wurde daher das vom Kindesvater beantragte Kontaktrecht abgelehnt.

 


Honorarinfo

Um "Ihr Recht" zu erfahren, erhalten Sie von mir die optimale juristische Beratung, die auf Ihre Anliegen eingeht. Mein Team und ich werden gemeinsam mit Ihnen Ihren "Weg durch das Rechtssystem" erkunden und für Sie gangbar gestalten.

Dazu ist eine Honorartransparenz unabdingbar. Ich werde Sie daher nicht nur über die Möglichkeiten und Risken Ihres Vorhabens oder Problems aufklären, sondern auch die Honorarfrage erörtern. Ich werde über die entstehenden Kosten, soweit möglich einen Überblick geben und mit Ihnen die Honorarverrechnung (RATG, AHK, Vereinbarung eines Stundenhonorars) detailliert besprechen.

 

Für Sie zum Download: "Honorarrichtlinien der Rechtsanwälte" herausgegeben von der Österreichischen Rechtsanwaltskammer (www.oerak.at)


Zum Download stehen für Sie folgende Infos bereit: